Halloween-Streiche: Süßes, sonst gibt's Saures!

Seit einigen Jahren erfreut sich das Halloween-Fest auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Wir zeigen Ihnen, wie Sie im Büro ein Grusel-Feeling verbreiten, ohne dabei gleich über die Strenge zu schlagen. 


Süßen, sonst gibt's Saures... Mit diesem Brauch zu Halloween (Trick or Treat; Streich oder Überraschung) verabschiedeten sich die Kelten vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November, vom Sommer. Da sie der Annahme waren, dass die Toten in dieser Nacht die Lebenden heimsuchten, verbreiteten sie schaurige Stimmung. Bis heute ist dieser Volksbrauch erhalten geblieben, vor allem in den USA dienen Kürbisfratzen und gespenstische Verkleidungen dazu, um böse Geister abzuschrecken. In Europa, wo Halloween einen fröhlichen und weniger schaurigen Charakter als in Nordamerika hat, steht an diesem Tag vor allem eines im Mittelpunkt: Spaß haben! Ob Rasierschaum auf der Türklinke, Salz im Zuckerstreuer oder eine Maus, die wie von Geisterhand gesteuert wird - wir zeigen die besten Halloween-Streiche fürs Büro.

Top 6: Halloween-Streiche fürs Büro

1. Scherzanrufe
Viele kennen ihn noch aus der Schulzeit, den Klassiker unter den Streichen - der Telefonstreich. Mitmenschen anrufen und veräppeln, das funktioniert auch im Büro. Geben Sie sich als Escort-Dame aus, die auf den gewünschten Rückruf reagiert oder das Finanzamt, das eine Prüfung ankündigt. Dieser Streich wird auf jeden Fall für einen Schreckmoment sorgen.

2. Scherzartikel
Ob Plastikspinne oder Plüschratte - platzieren Sie diese Scherzartikel an einer unerwarteten Stelle, beispielsweise in der Schublade eines Kollegen oder neben dem Waschbecken auf der Toilette. Besonders Ihre weiblichen Kollegen werden sich darüber freuen.

3. Schreckmoment
Sehr simple, aber sehr effektiv: Stellen Sie sich mit einer gruseligen Maske an eine uneinsehbare Ecke oder verstecken Sie sich hinter der Tür. Jetzt müssen Sie nur noch den richtigen Moment abwarten und "BUH!".

4. Neue Spracheinstellung
Bringen Sie Ihre Arbeitskollegen zur Weißglut, indem Sie in einem unbeobachteten Moment dessen Spracheinstellungen am Computer ändern. Ob Quechua, Scottish Gaelic oder Piratisch - wer bisher nicht einmal Spanisch verstanden hat, ist nun vollkommen aufgeschmissen.

5. Von Geisterhand
Für ein ähnlich verwundertes Gesicht wird die Steuerung der Maus wie von Geisterhand sorgen. Wie das geht? Schließen Sie Ihre schnurlose USB-Computermaus an den Rechner Ihres Kollegen an und verwirren Sie ihn mit Mausbewegungen "von Geisterhand".

6. Der Klassiker
Ob Zahnpasta unter der Türklinke, Salz im Zuckerstreuer und Knallerbsen unter der Fußmatte - jeder kennt sie und trotzdem sind sie immer wieder gut: die Evergreens unter den Streichen.

Halloween-Streiche: Bitte vorher denken!

  • Überlegen Sie sich im Vorfeld, welche Reaktion Sie bei Ihren Kollegen hervorrufen möchten. Sollen diese zum Lachen oder Erschrecken gebracht werden? Antizipieren Sie, wie die Person reagieren könnte. Nur so können Sie verhindern, dass ein harmloser Streich verletzend wirkt.
  • Wem möchten Sie einen Halloween-Streich spielen? Ein Streich kann schnell missverstanden werden, wählen Sie also die richtige Person für Ihren Scherz. Jemand, der Sinn für Humor hat und Ihren Streich nicht persönlich nimmt, eignet sich am ehesten, wenn Sie für schaurige Stimmung sorgen möchten.
  • Setzen Sie auf den Überraschungsmoment. Die Überraschung ist das Wichtigste an einem Streich. Ansonsten verfehlt die ganze Aktion ihr Ziel. Statt schallendes Geläschter erhalten Sie dann nur ein müdes Lächeln.
  • Beachten Sie den Sicherheitsaspekt. Egal, welche Aktion Sie planen: Bringen Sie die betroffene Person auf keinen Fall in Gefahr.

Bildquelle: Ollyy/Shutterstock

Instaffo IVPA Persönlichkeitstest Typenindikator

Alina Giannone

Alina Giannone

Nach dem Studium der Germanistik sammelte Alina Erfahrungen im Online-Journalismus in der Berliner Start-Up-Szene. Als Autorin bei Instaffo widmet sie sich nun zahlreichen Bereichen rund um das Thema Karriere – vom Jobwechsel über den Büroalltag bis hin zu aktuellen Trends.

Schlagwörter: Arbeitsplatz, Halloween