Happy Birthday, Chef! Den Geburtstag vom Vorgesetzten feiern

Geburtstage werden in vielen Büros gern genutzt, um dem grauen Arbeitsalltag etwas Schwung zu verleihen. Geschenke, Deko und ein paar Leckereien gehören genauso dazu wie das obligatorische Glas Sekt. Doch was, wenn der Chef Geburtstag hat?


Öffentlich gratulieren oder doch nur eine schnelle Email schicken? Geld für ein gemeinsames Geschenk einsammeln oder einfach nur eine Grußkarte überreichen? Wenn der Vorgesetzte Geburtstag hat, sind viele Mitarbeiter verunsichert. Was gehört sich und was ist too much? Erwartet der Chef vielleicht etwas Besonderes oder ist er eher peinlich berührt, wenn alle Kollegen aufspringen und „Überraschung!“ schreien? Keine Frage: Der Geburtstag vom Vorgesetzten ist eine heikle Angelegenheit. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei, diese heil zu überstehen.

Das Verhältnis von Chef und Angestellten

Wie man sich am Geburtstag des Vorgesetzten verhält, hängt maßgeblich vom individuellen Verhältnis ab. Während in immer mehr Unternehmen – vor allem in jungen Startups – ein fast schon kumpelhafter Umgangston herrscht, wird in anderen Firmen weiterhin Wert auf respektvollen Abstand gelegt. Das Verhältnis zwischen Chef und Angestellten bestimmt, wie emotional oder auch emotionslos der Geburtstag zelebriert wird. Grundsätzlich gilt: Je lockerer das Verhältnis, desto mehr kann der Geburtstag zum Thema gemacht werden.

Keine Alleingänge

Eine weitere wichtige Regel: Gehen Sie den Geburtstag vom Chef niemals im Alleingang an. Wer sich hieraus Vorteile beim Vorgesetzten oder gar eine Gehaltserhöhung oder Beförderung erhofft, wird leider enttäuscht. Glückwünsche und Geschenke zum Geburtstag sollten immer von Herzen kommen und nie einem übergeordneten Zweck dienen. Anstatt sich also allein Gedanken zu machen, ist es hilfreicher, das Thema im Team zu besprechen. Überlegen Sie gemeinsam, inwieweit Sie den Geburtstag vom Chef feiern, wie Sie die Glückwünsche überbringen und was Sie schenken. Jeder sollte hierbei Mitspracherecht haben und sein Veto einlegen dürfen. Es spricht allerdings auch nichts dagegen, wenn ein Kollege die Leitung übernimmt.

Geschenke für den Chef

Sie wollen gern auf Nummer Sicher gehen? Dann schenken Sie dem Chef (oder der Chefin) zum Geburtstag einen schönen Strauß Blumen. Sagen Sie dem Floristen, für wen diese Aufmerksamkeit bestimmt ist. Dieser wird genau wissen, welche Blumen und Farben angebracht sind und auf welche eher verzichtet werden sollte.

Wenn Sie der Meinung sind, dass sich der Vorgesetzte mal wieder eine Auszeit verdient hat, können Sie beispielsweise auch einen Restaurant-Gutschein schenken. Vorsicht gilt im Fall von Gutscheinen für diverse Wellness-Angebote. Diese suggerieren, dass der Chef ausgebrannt ist und man ihm die Erschöpfung ansieht.

Das Geschenk soll keinesfalls sinnlos sein, im Weg herumstehen oder bereits nach wenigen Tagen wieder vergessen werden? Dann sollten Sie unbedingt etwas Nützliches schenken. Unser Tipp: Die Premium-Mitgliedschaft bei einem Musik-Streaming-Dienst wie iTunes oder Spotify. Diese sorgt sowohl privat als auch beruflich für gute Stimmung.

Zum Schluss noch ein echter Klassiker: Schenken Sie dem Chef doch einfach einen Kasten hochwertige Pralinen. Schokolade ist nun einmal Nervennahrung und kann einem an besonders stressigen Tagen durchaus das Leben retten. Wenn Sie den Geschmack des Vorgesetzten nicht kennen, sollten Sie im Zweifelsfall zur Zartbitterschokolade greifen. Verzichten Sie auf Pralinen mit Alkohol.

Glückwünsche überbringen

Wenn die Frage des Geschenks beantwortet wurde, gilt es noch, zu klären, auf welchem Weg die Glückwünsche der Mitarbeiter überbracht werden. Wenn in Ihrem Unternehmen nur wenige Leute arbeiten, kann natürlich jeder dem Chef persönlich gratulieren. Vorsicht: Körperkontakt sollte nie über ein respektvolles Händeschütteln hinaus gehen. Wer den Vorgesetzten impulsiv umarmt, riskiert eine unangenehme Situation.

Ist die Zahl der Kollegen hingegen größer, empfiehlt es sich, eine Karte herumgehen zu lassen, in der jeder unterschreibt. Man muss bedenken, dass viele Chefs einfach keine Zeit haben, sich am Tag Ihres Geburtstags von jedem einzelnen Mitarbeiter gratulieren zu lassen.

Im Zweifelsfall: Klein, aber fein

Eine große Überraschungsparty mit Sektempfang und Vollversammlung aller Kollegen? Besser nicht. Wenn der Chef Geburtstag hat, sollte man es als Mitarbeiter nicht übertreiben und den Anlass eher klein und fein zelebrieren. Im Endeffekt ist es ein Arbeitstag wie jeder andere und der Geburtstag in erster Linie eine private Angelegenheit.


Bildquelle: Monkey Business Images/Shutterstock

Instaffo IVPA Persönlichkeitstest Typenindikator

Jessika Fichtel

Jessika Fichtel

Als studierte Journalistin versteht es Jessika genau, Informationen und Hintergrundwissen auf den Punkt zu präsentieren. Die Erfurterin arbeitet als freiberufliche Online-Redakteurin und hat sich auf die Bereiche Job und Karriere spezialisiert. Ihr Steckenpferd ist das Thema „digitales Arbeiten“, denn damit setzt sich die Freelancerin tagtäglich auseinander.