Vorweihnachtliche Stimmung im Büro: Was ist erlaubt und was ist zu viel?

Weihnachten rückt mit großen Schritten näher und auch am Arbeitsplatz darf es jetzt ein kleines bisschen besinnlich werden – wenn es der Chef erlaubt.


Die Adventszeit zeichnet sich nicht nur durch Weihnachtsmärkte und Glühwein aus, sondern auch durch jede Menge Dekoration. Besonders eifrige Dekorateure legen nicht nur Wert auf ein festlich geschmücktes Heim, sondern wollen auch das Büro in weihnachtliche Stimmung versetzen. Ehe Sie Sterne, Lametta und Co. auspacken, sollten Sie jedoch erst einmal den Chef um Deko-Erlaubnis fragen. Ein allgemeines Recht auf weihnachtliches Schmücken im Büro haben Angestellte nämlich nicht. Doch auch wenn der Vorgesetzte sein Go gibt, sollten Sie Ihre Festtags-Begeisterung nur in kleinen Dosen versprühen. Nicht jeder Kollege ist schließlich ein Fan des Weihnachtswahnsinns.

5 weihnachtliche No-Gos im Büro

Zunächst einmal ein paar Worte zu den Fettnäpfchen, die beim Verbreiten von Weihnachtsstimmung im Büro lauern. Wenn Sie nicht mit dem einen oder anderen Weihnachts-Grinch anecken wollen (und davon gibt es in jeder Firma mindestens einen), sollten Sie die folgenden Hinweise beherzigen.

  • Finger weg von Räuchermännchen! Was für die einen nach Weihnachten duftet, ist für die anderen purer Gestank. Außerdem kann der Rauch die Konzentration beeinträchtigen und für Kopfschmerzen sorgen.
  • Halten Sie sich mit Deko zurück, wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz Kunden empfangen. Glitzernde Kugeln, hüftenschwingende Santas und die kitschigen Figürchen aus Großmutters Zeiten könnten einen unprofessionellen Eindruck hinterlassen, der den Kunden irritiert und den Chef verärgert.
  • Lassen Sie die singenden Weihnachtsmänner zuhause. Und auch die Schneemänner. Und Rentiere. Und Flamingos mit Weihnachtsmütze. Überhaupt alles, was in irgendeiner Form Lärm macht. Auch hier besteht nämlich die Gefahr, dass sich einzelne Mitarbeiter belästigt fühlen und sich nicht auf die Arbeit fokussieren können.
  • Verzichten Sie auf die Weihnachtslieder-CD. Last Christmas, Jingle Bells, Rockin‘ around the Christmas Tree: Diese und weitere Songs verbreiten ohne Zweifel Weihnachtsstimmung – können aber auch gewaltig nerven. Vor allem, wenn einer auf den anderen folgt, ist das eine Zerreißprobe für die Nerven. Besser: Suchen Sie sich einen Radiosender, der hin und wieder Weihnachtslieder spielt und diese mit „normalen“ Songs mixt.
  • Zünden Sie keine Kerzen an – auch wenn diese für eine besonders weihnachtliche Atmosphäre sorgen. Kerzen sind streng genommen offenes Feuer und werden sowieso von vielen Chefs nicht geduldet. Die Gefahr, das etwas in Brand gerät, ist einfach zu groß. Wer nicht auf das flackernde Licht verzichten möchte, kann zum Beispiel auf batteriebetriebene „Fake-Kerzen“ zurückgreifen.

5 Tipps für weihnachtliche Stimmung im Büro

Trotz all der No-Gos ist es natürlich nicht unmöglich, eine besinnliche Atmosphäre im Büro zu erschaffen. Wenn Sie die Vorweihnachtszeit gebührend, aber nicht aufdringlich feiern wollen, können Sie das zum Beispiel auf diesen Wegen tun:

  • Weihnachtsgebäck
    Sicherlich wird es alle Kollegen freuen, wenn Sie zur Mittagspause eine große Keksdose voller weihnachtlicher Leckereien auf den Tisch stellen. Auch im Meeting dürfen solche Köstlichkeiten gern einmal angeboten werden. Am Schreibtisch ist das Essen von Plätzchen hingegen meist nicht gestattet – wegen der enormen Krümelgefahr.
  • Weihnachtsdeko
    Wenn Sie die Zustimmung vom Chef haben, dürfen Sie hie und da im Büro ein bisschen weihnachtlich schmücken. Doch Vorsicht, beim Dekorieren gilt die Regel: Weniger ist mehr. Wählen Sie unaufdringliche Farben und machen Sie einen weiten Bogen um Glitzer. Auch stromfressende Lichter-Deko ist vielen Unternehmen ein Dorn im Auge. Mit klassischer Weihnachts-Deko aus Holz werden Sie den Geschmack der meisten Kollegen treffen und auch den Chef besänftigen.
  • Florales
    Ein üppiger Weihnachtsbaum im Büro ist eventuell fehl am Platze. Doch wie wäre es, wenn Sie diesen durch einen hübschen Weihnachtsstern ersetzen? Die roten Topfpflanzen sind in der Vorweihnachtszeit überall erhältlich und sorgen mit dem passenden Übertopf für festliche Stimmung.
  • Adventskalender
    Gerade in kleinen Teams kann es eine schöne Überraschung sein, wenn Sie einen Adventskalender mit ins Büro bringen. Die Türchen können dann immer der Reihe von den Kollegen nach geöffnet werden.
  • Weihnachtliche Tees
    Weihnachten ist ein Fest des Genusses. Klar, dass hier auch Speisen und Getränke eine zentrale Rolle spielen. Wenn Sie auch am Arbeitsplatz genießen wollen, empfehlen wir weihnachtliche Tees mit Zimt-, Mandel-, Nelken- und Karamell-Aromen. Besonders leckere Kompositionen finden Sie in spezialisierten Teeläden.

Wenn es um die Voweihnachtszeit im Büro geht, gilt folgendes: Wichtig ist immer, dass Sie sich erst die Erlaubnis vom Chef einholen (vor allem, was Musik, Deko und Lichterketten angeht) und dann mit den Kollegen sprechen. Nur wenn alle mit der vorweihnachtlichen Atmosphäre einverstanden sind, kann auch wirklich besinnliche Stimmung aufkommen.

Bei Ihnen im Büro wird gewichtelt? Erfahren Sie hier, was Sie den Kollegen schenken können! 


Bildquelle: Jag_cz/Shutterstock

Instaffo IVPA Persönlichkeitstest Typenindikator

Jessika Fichtel

Jessika Fichtel

Als studierte Journalistin versteht es Jessika genau, Informationen und Hintergrundwissen auf den Punkt zu präsentieren. Die Erfurterin arbeitet als freiberufliche Online-Redakteurin und hat sich auf die Bereiche Job und Karriere spezialisiert. Ihr Steckenpferd ist das Thema „digitales Arbeiten“, denn damit setzt sich die Freelancerin tagtäglich auseinander.