Wichteln im Büro: Was den Kollegen schenken?

Jetzt in der Vorweihnachtszeit gehört neben der Weihnachtsfeier sowie Unmengen an Lebkuchen und selbstgebackenen Plätzchen auch das Wichteln zum Programm in vielen Unternehmen. Wir zeigen Ihnen, wie das Wichteln im Büro zum echten Erfolg wird. 


Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Stille und Besinnung. Und vor allem ist sie die Zeit der Geschenke. Nicht nur die Lieben daheim werden reichlich beschenkt, auch im Verein, im Freundeskreis und am Arbeitsplatz werden fleißig Geschenke verteilt. Ein typisches Ritual dafür: das Wichteln. Die einen lieben es, bei anderen löst es immer wieder Unbehagen aus. Kein Wunder, schließlich lauern besonders bei der Geschenkeauswahl für Kollegen haufenweise Fettnäpfchen, die es zu vermeiden gilt.

Regeln für das Wichteln festlegen

Zu Beginn des Wichtelns sollten einige Regeln aufgestellt werden, an die sich alle Teilnehmer halten sollten:

  • Wichtel Variante festlegen
    Ob traditionell nach der Losmethode oder das Blindwichteln, bei dem alle Geschenke in einem Sack landen und reihum gezogen werden - klären Sie, nach welchem Prinzip gewichtelt wird. Eventuell sollen überhaupt keine Geschenke gekauft werden. Beim Schrottwichteln durchsucht jeder seine Schubladen und Schränke nach möglichst schrecklichen oder skurrilen Dinge. Neben Werbegeschenken können auch Kellerfundstücke im Wichtelsack landen. Hauptsache hässlich und geschmacklos.
  • Preislichen Rahmen bestimmen
    Einigen Sie sich auf einen preislichen Rahmen. Fünf bis zehn Euro sind perfekt, denn hierfür kann man schon hübsche Kleinigkeiten ergattern. An das festgelegte Preislimit sollte sich unbedingt jeder halten - auch wenn Sie den Chef beschenken müssen. Schließlich wollen Sie weder als Geizhals, noch als Schleimer abgestempelt werden.
  • Keine Tauschgeschäfte
    Sie haben in den Lostopf gegriffen und einen Kollegen gezogen, den Sie überhaupt nicht leiden können? Versuchen Sie nicht, mit anderen Kollegen zu tauschen. Auch gezielt hässliche Rachegeschenke auszusuchen, zeugt nicht gerade von Reife. Zeigen Sie stattdessen Größe und wer weiß, vielleicht ist das ja die Gelegenheit, um das Kriegsbeil zu begraben.
  • Nicht zu persönlich werden
    Wenn Sie Ihre Lieblingskollegin gezogen haben, mit der Sie auch privat um die Häuser ziehen, sollten Sie bei Ihrer Geschenkeauswahl darauf achten, nicht zu persönlich zu werden. Sie wissen, dass sie zum Einschlafen gerne Kinderspiele hört, doch will sie auch, dass das gesamte Team davon in Kenntnis gesetzt wird?

Wichtelgeschenke: Was soll man den Kollegen schenken?

Eine konkrete Empfehlung für DAS Wichtelgeschenk gibt es nicht. Schließlich ist das immer abhängig vom jeweiligen Empfänger. Grundsätzlich aber gilt, dem Beschenkten mit dem Wichtelgeschenk eine Freude zu bereiten. Dinge, die eine intime Subbotschaft transportieren, sind deshalb tabu. Ein Parfüm zu verschenken, schreit förmlich: "Du müffelst!" - obwohl dies wahrscheinlich nicht Ihre Absicht war. Währenddessen können Schals und Krawatten signalisieren, dass der Kollege bei der Kleiderwahl an Geschmacksverirrung leidet und deshalb Nachhilfe benötigt.

Bücher eignen sich an sich hervorragend als Geschenkidee, doch Vorsicht bei der Titel-Wahl. "Wie mache ich mich selbstständig" könnte in Zukunft den Büro-Frieden stören. Wesentlich unproblematischer sind daher Geschenke mit selbstvernichtendem Charakter: eine Flasche Wein, guter Wiskey, Thearterkarten oder ein kleiner Blumenstrauß.

Vier Faustregeln für das Wichtelgeschenk

1. Das Wichtelgeschenk sollte originell sein, zum Beschenkten passen, aber dennoch einen Nutzen haben.

2. Geschenke an Kollegen dürfen witzig sein, aber niemals sexualisiert oder zu persönlich.

3. Finger weg von Hygieneartikeln.

4. Vorsicht bei Lebensmitteln! Der Kollege könnte eine Allergie dagegen haben.

Anregungen für mögliche Wichtelgeschenke

Wenn Sie so gar keine Ahnung haben, wie Ihr Wichtelgeschenk aussehen soll, haben wir hier einige Tipps und Anregungen für Geschenke, mit denen Sie auf der sicheren Seite sind.

  • Edle Süßigkeiten und Pralinen
    Süßes geht immer. Erkundigen Sie sich jedoch vorher, ob der oder die Beschenkte Probleme mit dem Blutzucker hat, unter einer Unverträglichkeit leidet oder gerade eine Diät macht.
  • Hochwertige Teesorten
    Auch mit Warmgetränken können Sie guten Geschmack beweisen.
  • Bücher und Bildbände
    Bücher gelten als beliebtes Wichtelgeschenk. Erkundigen Sie sich im Vorfeld über die Vorlieben des Beschenkten und achten Sie auf Subbotschaften im Titel.
  • Selbstgemachtes
    Ob selbstgebackene Weihnachtsplätzchen oder ein Teelicht - Selbstgemachtes hat mitunter den höchsten Wert.

Bildquelle: Pressmaster/Shutterstock

Instaffo IVPA Persönlichkeitstest Typenindikator

Alina Giannone

Alina Giannone

Nach dem Studium der Germanistik sammelte Alina Erfahrungen im Online-Journalismus in der Berliner Start-Up-Szene. Als Autorin bei Instaffo widmet sie sich nun zahlreichen Bereichen rund um das Thema Karriere – vom Jobwechsel über den Büroalltag bis hin zu aktuellen Trends.