10 Eigenschaften, die einen guten Chef ausmachen

Nicht jeder ist der geborene Chef, einige Eigenschaften lassen sich jedoch erlernen. Wir zeigen Ihnen, welche zehn Eigenschaften ein Vorgesetzter unbedingt besitzen sollte, um seinen Job gut zu machen.


Ob Gründer eines eigenen Start-ups, langjähriger Unternehmer mit vielen Mitarbeitern oder angestellter Vorgesetzter in einem Unternehmen — einige Eigenschaften braucht jeder Chef, um im Job erfolgreich zu sein. Wer sie noch nicht mitbringt, sollte sich zumindest bemühen, diese auszubauen.

1. Spaß an der Arbeit
Ohne eine große Portion Freude an der eigenen Arbeit wird man nicht viel erreichen. Nur, wer von seiner Arbeit überzeugt ist und Freude mitbringt, kann Arbeitnehmer mitreißen und besonders gut motivieren.

2. Durchhaltevermögen
Auch mit der größten Freude an der Arbeit geht nicht immer alles glatt. Arbeitnehmer wie Vorgesetzte erleben Tiefpunkte. Jetzt heißt es durchhalten, um angestrebte Ziele verwirklichen zu können.

3. Lernfähigkeit und Lernwille
Jeder macht Fehler, doch gute Chefs sollten aus ihnen lernen. Erfahrungen sind wichtig, aber erst, wenn Sie aus begangenen Fehlern lernen und dieselben Fehler nicht wieder begehen, werden Sie richtig gut.

4. Unternehmerisches Denken
Während Arbeitnehmer ihre Job stets nach Vorschrift erledigen, sollten Sie als Vorgesetzter nicht nur im, sondern auch am Unternehmen arbeiten. Strategisches, zielorientiertes und kreatives Denken ist dabei genauso gefragt wie das Treffen wichtiger Entscheidungen. Übernehmen Sie Verantwortung.

5. Nutzenstreben
Erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen sind in ihrem Nutzen einzigartig für den Kunden. Streben Sie daher nicht zuerst nach einem möglichen Gewinn, sondern denken Sie vor allem an den Nutzen für den Kunden. Mit dem Erfolg kommt der Gewinn automatisch.

6. Selbstdisziplin
Disziplin und Willenskraft sind wichtige Eigenschaften für einen erfolgreichen Chef. Auch Tätigkeiten, die Sie am liebsten immer wieder vor sich herschieben möchten, müssen irgendwann erledigt werden. Hier hilft nur eine ordentliche Portion Willenskraft, um diese Dinge zu erledigen.

7. Soziale Kompetenz
Gute Chefs besitzen eine hohe soziale Kompetenz und können ihre Mitarbeiter gekonnt motivieren. Erfolgreiche Vorgesetzte besitzen besonders viel von dieser Königsdisziplin, der sogenannten emotionalen Intelligenz.

8. Empathie
Grundvoraussetzung für die Motivation von Mitarbeitern ist ein gewisses Maß an Empathie. Ohne diese wird sich ein Chef schwer tun, gut bei seinen Mitarbeitern anzukommen.

9. Selbstmotivation
Chefs, die sich selbst nicht motivieren können, werden kaum in der Lage sein, andere mitzureißen. Wer seine Emotionen dazu nutzt, sich selbst zu motivieren, wird auch im eigenen Leben mehr erreichen.

10. Selbstwahrnehmung und Steuerung
Nur, wer seine eigenen Emotionen kennt, kann sich unter Kontrolle halten und je nach Situation angemessen auf sie reagieren. Ein Chef, der ständig cholerisch reagiert, wirkt auf seine Mitarbeiter nicht besonders motivierend.


Bildquelle: Brian A Jackson/Shutterstock