Ausmalen gegen den Stress: Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene liegen derzeit voll im Trend. Sie sollen Stress abbauen und die Kreativität fördern. Immer mehr Menschen gehen diesem ungewöhnlichen Hobby nach und suchen darin den Ausgleich zum Berufsalltag.


Unkonzentriert, gestresst, ausgelaugt – jeder kennt diese Tage, an denen man von der Arbeit kommt und einfach nur fertig mit der Welt ist. Wer sich in solchen Situationen entspannen und den Kopf freikriegen will, hat viele Möglichkeiten. Während sich die einen für ein Nickerchen entscheiden und die anderen überlegen, was im Haushalt erledigt werden muss, gehen wieder andere einem Hobby nach, das für sie den Ausgleich darstellt. Derzeit besonders beliebt sind Malbücher für Erwachsene, ein Trend, der – wie sollte es auch anders sein – aus den USA zu uns herübergeschwappt ist. Doch was steckt dahinter? Funktioniert die Stressbewältigung mit Buntstiften wirklich?

Was ist der Unterschied zu klassischen Malbüchern?

Wenn das Wort „Malbuch“ fällt, denken die meisten sicher automatisch an Kinder, die in großformatigen Büchern umherkritzeln und plakativen Motiven einen phantasievollen Anstrich verpassen. Zugegeben, diese Vorstellung hat recht wenig mit Work-Life-Balance und Stressbewältigung zu tun.

Um den Bedürfnissen der erwachsenen Hobby-Künstler nachzukommen, gibt es inzwischen eine riesige Auswahl spezieller Malbücher für das „große“ Publikum. Malbücher für Erwachsene unterscheiden sich insbesondere in zwei Punkten von denen für Kinder:

  • Motive: In Malbüchern für Erwachsene finden sich zwei vorherrschende Motiv-Welten: Pflanzen und Mandalas. Auch Tiere und vom Buddhismus inspirierte Bilder lassen sich immer wieder finden. Alle Motive sollen sich (bestenfalls) entspannend auf den Malenden auswirken. Technische Geräte, stilisierte Verkehrsstaus und andere Stress-Faktoren werden Sie hier also vergebens suchen.
  • Details: Während Kindermalbücher mit vielen großen Flächen arbeiten, geht es in den Varianten für Erwachsene weitaus filigraner zu. Das liegt zum einen an den kognitiven Fähigkeiten eines erwachsenen Menschen und zum anderen an dem Anspruch, diesen beim Ausmalen zu fordern. Es soll schließlich nicht zu einfach sein.

Welchen Effekt haben Malbücher für Erwachsene?

Abgesehen vom Zeitvertreib ist die große Frage natürlich, welcher Sinn (beziehungsweise Effekt) hinter den Malbüchern für Erwachsene steckt. Warum sollte ich mir die Mühe machen, mich hinzusetzen und ein feingliedriges Mandala mit Buddha-Kopf im Zentrum zu colorieren?

Der Selbstversuch hat gezeigt, dass das Trend-Hobby viele positive Effekte mit sich bringt:

  • Die Konzentration steigern
    Je detaillierter das Motiv, desto besser. Beim Ausmalen konzentriert man sich schon nach kurzer Zeit voll und ganz darauf, nicht über die Ränder zu malen. Auch die Auswahl der jeweiligen Farben wird immer bewusster getroffen und zieht viel Aufmerksamkeit auf sich. Das Resultat ist, dass Sie sich voll und ganz auf Ihre Tätigkeit konzentrieren und alles andere um sich herum vergessen.
  • Den Kopf freimachen
    Ein weiterer positiver Nebeneffekt von den Malbüchern für Erwachsene ist, dass Sie es durch die Fokussierung schaffen, den Kopf völlig freizumachen. Gerade in Phasen, in denen Sie Ihr Beruf sehr einnimmt und Sie auch viel Arbeit (zumindest mental) mit nach Hause nehmen, ist das Ausmalen eine gute Möglichkeit, sich selbst eine kleine (Denk-)Pause zu gönnen und durchzuatmen.
  • Den Stress abbauen
    Besonders viel Wirkung zeigen Malbücher für Erwachsene, wenn Sie sich ihnen in akuten Stresssituationen widmen. Oftmals reichen wenige Minuten aus, in denen Sie sich voll und ganz auf das Malen konzentrieren, um dem Stress effektiv entgegenzuwirken. Mit der Zeit wird sich Ihr Körper daran gewöhnen und automatisch einen „Gang tiefer schalten“, wenn Sie die Buntstifte zur Hand nehmen.
  • Die Kreativität steigern
    (Aus-)Malen ist ein kreativer Entstehungsprozess. Leider geht der kreative Aspekt bei vielen Menschen im Laufe des Erwachsenenalters verloren. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, kann es sinnvoll sein, zum Malbuch zu greifen. Positiver Nebeneffekt: Beim Ausmalen lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, was dazu führen kann, dass Ihnen gute Ideen für andere Projekte (im Beruf und im Privatleben) kommen.

Ausmal-Apps: Die Alternative zum Malbuch für Erwachsene

Auch wenn der Ausmal-Trend zahlreiche Vorteile mit sich bringt, sind manche dennoch nicht komplett davon überzeugt. Auch Sie können sich nicht so recht vorstellen, sich mit Malbuch und Buntstiften bewaffnet an den Tisch zu setzen? Dann könnten Ausmal-Apps fürs Smartphone die perfekte Alternative für Sie sein. Unkompliziert, einfach zu bedienen und mit „Sucht-Potential“ sind sie der ideale Begleiter für die U-Bahn-Fahrt zur Arbeit, die Mittagspause und die Wartezeit beim Arzt. Als nettes Extra sind die meisten Applikationen mit einer Share-Funktion ausgestattet, sodass Sie Ihre Kunstwerke direkt mit Freunden oder in sozialen Netzwerken teilen können.

Malbücher für Erwachsene – ein Anti-Stress-Trend, der sicherlich polarisiert. Was für die einen „Kinderkram“ ist, ist für andere der Schlüssel zur Entspannung. Probieren Sie es einfach aus, um herauszufinden, zu welcher Gruppe Sie gehören.


Bildquelle: Jne Valokuvaus/Shutterstock