Neuorientierung: Jobwechsel oder Quereinstieg

Ob neue Herausforderungen oder das Hobby zum Beruf machen – Immer mehr Menschen kommen früher oder später an den Punkt, etwas Neues zu machen. Ein neuer Job muss her. Wir zeigen, wie es mit dem beruflichen Neustart klappt und mit welchen Eigenschaften Sie punkten können.


Laut einer Umfrage des Jobportals Monster gehen rund 92 Prozent der Deutschen nicht ihrer Traumberufung nach. Kein Wunder also, dass Quereinsteiger auf dem heutigen Arbeitsmarkt keine Ausnahmeerscheinung mehr sind und sich immer mehr Menschen für einen radikalen Wechsel und eine berufliche Neuorientierung entscheiden.

Die Gründe für einen Job- oder Branchenwechsel sind dabei so vielfältig wie ihre Möglichkeiten. Doch häufig ist es eine individuelle Entscheidung; manche Quereinsteiger suchen neue Herausforderungen, andere wollen ihr Hobby zum Beruf machen.

So klappt es mit dem Neustart

  • Frust, Wut und andere negative Emotionen können zwar als Antrieb für eine Veränderung dienen, eignen sich jedoch nicht als nachhaltige Motivation.
  • Ein erfolgreicher Quereinstieg fordert eine klare Vorstellungen, einen Plan.
  • Ihre Berufserfahrung ist Ihr größter Triumph. Setzen Sie auf Ihre Stärken und Erfahrungen und verknüpfen Sie diese mit den neuen brancheninternen Kompetenzen.
  • Ihre Ausbildung, Ihr Studium oder Ihre Berufserfahrung ist von großer Bedeutung. Dennoch müssen Quereinsteiger oftmals eine große Lernbereitschaft, viel Durchhaltevermögen und vor allem Motivation mitbringen.
  • Glänzen Sie mit Zusatzqualifikationen, Fortbildungen (z.B. Bildungsurlaub) oder speziellen Einarbeitungsprogrammen.

Bildquelle: Ai825/Shutterstock