Bewerbung: So punkten Sie im Vorstellungsgespräch

Der Bewerbungsprozess ist abgeschlossen und die ersten Vorstellungsgespräche stehen an. Jetzt heißt es: Vorbereitung ist alles, präsentieren Sie sich von Ihrer besten Seite. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Fragen Sie beim Bewerbungsinterview rechnen müssen und worauf es dem Arbeitgeber ankommt.


Es gibt eine Vielzahl an Fragen, die in Vorstellungsgesprächen allzu beliebt sind. Dabei steht sowohl Ihre bisherige berufliche Laufbahn, als auch Ihre Persönlichkeit auf dem Prüfstand. Schließlich geht es dem Arbeitgeber darum, zu erkennen, ob Sie als zukünftiger Arbeitnehmer ins Team passen und über welche sozialen Kompetenzen Sie verfügen.

SELBSTPRÄSENTATION

Üblicherweise steht zu Beginn eines jeden Gespräches Ihre fachliche Qualifikation auf dem Prüfstand. Mit Sätzen wie „Erzählen Sie mir/uns etwas über sich“ soll nicht etwa Ihre Phantasie angeregt werden. Vielmehr werden Sie dazu aufgefordert, kurz und bündig sich als Person und Ihren bisherigen Werdegang darzustellen. Doch Vorsicht: Ihr Gegenüber stellt Sie auf die Probe und möchte erfahren, ob Sie dazu in der Lage sind, die Eckpunkte herauszufiltern.

Ebenso gern genutzte Gesprächsöffner sind:

  • Warum sollten wir Sie einstellen?
  • Was zeichnet Sie aus?
  • Was können Sie für uns tun, was andere nicht können?
  • Warum möchten Sie diesen Job?

Machen Sie sich außerdem auf Unterbrechungen gefasst. Ein Nachhaken mit „Warum?“ und „Können Sie das näher erläutern?“ ist nicht ungewöhnlich. Vielmehr dienen solche Fragen dazu, festzustellen, ob Sie sich aus der Ruhe bringen lassen.

WIE GUT KENNEN SIE IHREN POTENTIELLEN ZUKÜNFTIGEN ARBEITGEBER?

Jetzt ist Ihr Zeitpunkt gekommen, um mit Wissen zu glänzen und sich von den anderen Bewerbern abzuheben. Denn nun geht es darum, zu prüfen, wie intensiv Sie sich mit Ihrem potenziellen zukünftigen Arbeitgeber im Vorfeld befasst haben.

Diese Informationen sollten Sie über das Unternehmen unbedingt parat haben:

  • Wofür steht das Unternehmen?
  • Was zeichnet das Unternehmen aus? (Mitarbeiterzahl, Gründung, Umsatz, Leitung, Konkurrenz, Zielgruppe)
  • Wie ist die Vita des Unternehmens? 
  • Welche brancheninternen Informationen sind von besonderer Relevanz?
  • Was interessiert Sie an diesem Unternehmen?

IHRE PERSÖNLICHKEIT STEHT AUF DEM PRÜFSTAND

In einem weiteren Schritt möchte das Unternehmen Sie als Menschen kennen lernen. Schließlich sollen Sie sich als Arbeitnehmer an Ihrem neuen Arbeitsplatz wohl fühlen und das Team ergänzen.

Mit diesen Fragen nimmt das Unternehmen Ihre Persönlichkeit unter die Lupe:

  • Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
  • Welche Charaktereigenschaften zeichnen Sie aus?
  • Was würden Ihre Freunde über Sie sagen?
  • Wo stehen Sie in fünf Jahren?
  • Wie motivieren Sie sich?
  • Was war Ihr größter Erfolg?
  • Was war Ihr größter Misserfolg?
  • Welche Interessen und Hobbys haben Sie?
  • Wer sind Ihre Vorbilder?
  • Was zeichnet Sie gegenüber anderen Bewerbern aus?
  • Wie gehen Sie mit Veränderungen um?
  • Wie gehen Sie mit Kritik um?

IHRE GRÖßTE HÜRDE: STESSFRAGEN

Stressfragen nehmen in Bewerbungsgesprächen eine immer größere Rolle ein. Sie dienen den Personaler dazu, herauszufinden, wie Sie als Arbeitnehmer in bestimmten Situationen reagieren. An dieser Stelle gilt es, Ruhe zu bewahren. Erwähnen Sie Ihre Erfahrungen, Qualifikationen und Erfolge und stellen Sie einen Bezug zu einzelnen Punkten des ausgeschriebenen Aufgabengebiets und der Anforderungen her.

Beliebte Stressfragen im Vorstellungsgespräch sind:

  • Warum haben Sie so lange studiert?
  • Weshalb haben Sie schon X Praktika absolviert und wurden nie übernommen?
  • Warum haben Sie sich bei uns beworben?
  • Warum sind Sie der richtige Kandidat?
  • Wie sieht für Sie der optimale Arbeitgeber aus?
  • Wie weit wollen/werden Sie in unserem Unternehmen aufsteigen?
  • Haben Sie noch weitere Bewerbungsverfahren am Laufen?
  • Sind sie bereit Überstunden zu machen?
  • Wie schätzen Sie Ihre Leistung im Vorstellungsgespräch bisher ein? 
  • Wie reagieren Sie bei Streit, Konflikten oder Mobbing am Arbeitsplatz?

EINEN GLANZVOLLEN ABGANG HINLEGEN

„Haben Sie noch Fragen?“ Klar! Auf jeden Fall! Und zwar so einige!!!  Mit dieser meist abschließenden Frage in einem Bewerbungsgespräch wird Ihnen noch einmal das Zepter übergeben. Nutzen Sie die Chance! Signalisieren Sie mit Gegenfragen unbedingt Ihre Eigeninitiative.

  • Wie lange hat mein Vorgänger in der Position gearbeitet?
  • Warum wurde die Stelle wieder frei?
  • Welche Ziele verfolgen Sie mit dieser Besetzung?
  • Wäre es möglich, meinen zukünftigen Arbeitsplatz zu besichtigen?
  • Was wurde aus Mitarbeitern, die in dieser Abteilung gearbeitet haben?
  • Was zeichnet Ihre Mitarbeiter aus?
  • Wie werden Talente und Stärken bei Ihnen gefördert?
  • Welche Herausforderungen erwarten mich in den ersten 90 Tagen?
  • Wurde diese Stelle neu geschaffen?
  • Wie groß ist die Abteilung?
  • Wie lange dauert bei Ihnen die Probezeit?
  • Wann denken Sie, kann ich mit einer Entscheidung rechnen?

Bildquelle: Africa Studio/Shutterstock