Bewerbungsgespräch per Skype: Darauf müssen Sie unbedingt achten

In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung ist es längst nicht mehr unüblich, auch Bewerbungsgespräche online zu führen. Was Sie beim Jobinterview via Skype beachten müssen? Lesen Sie es hier.

Um Zeit, Geld und manchmal auch Nerven zu sparen, bieten immer mehr Unternehmen ihren potentiellen neuen Mitarbeitern an, dass Bewerbungsgespräch per Skype zu führen. Diese Methode stellt jedoch nicht nur Flexibilität und eine schnellere Terminfindung in Aussicht, sondern bringt auch immer einige Herausforderungen mit sich. Wie Sie beim Video-Bewerbungsgespräch eine möglichst gute Figur machen, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Auch digitale Jobinterviews müssen ernst genommen werden

Der wichtigste Hinweis gleich vorweg: Auch wenn das Bewerbungsgespräch via Skype kein Jobinterview im klassischen Sinne ist, bedeutet das nicht, dass Sie es auf die leichte Schulter nehmen dürfen. Wer zu locker an die Sache herantritt und sich im heimischen Umfeld von Anfang an eine Spur zu sicher fühlt, mindert seine Chancen auf die angestrebte Stelle enorm.

Wenn Sie alles richtig machen wollen, dann betrachten Sie das Video-Bewerbungsgespräch mit der gleichen Ernsthaftigkeit wie ein „echtes“ vor Ort. Sie werden sofort merken, wie sich Ihre eigene Einstellung verändert und Sie viel mehr Sicherheit und Souveränität ausstrahlen.

Die Wahl der Kleidung

Gleiches gilt übrigens auch im Hinblick auf die Kleidung. Der Gedanke an ein Bewerbungsgespräch in Jogginghose (der andere sieht schließlich nicht, was man unten herum trägt) mag durchaus amüsant sein, doch ist ein solches Verhalten vor allem eines: Kontraproduktiv.

Um wirklich gute Chancen auf den Job zu erhalten, sollten Sie auch bei der Wahl Ihrer Kleidung Wert auf Seriosität legen. Das bedeutet konkret: Kleiden Sie sich genau so wie für ein Bewerbungsgespräch vor Ort. In konservativen Branchen bedeutet das in der Regel: Anzug beziehungsweise Kostüm. In vielen anderen Bereichen darf das Outfit ruhig etwas lockerer ausfallen. Jogginghose und Schlabber-Pullover sind aber trotzdem tabu.

Tipp: Kontrollieren Sie Ihr Oberteil vor Beginn des Gesprächs unbedingt nochmal auf Flecken und Falten!

Die richtige Vorbereitung auf das Skype-Interview

Auch wenn digitale Bewerbungsgespräche allgemein als sehr unkompliziert und flexibel bezeichnet werden können, gibt es doch ein paar Dinge, die Sie unbedingt beachten sollten – allem voran natürlich die Technik.

Überprüfen Sie im Vorfeld unbedingt, ob alles funktioniert, sprich:

  • Ist Ihre Skype-Version aktuell oder muss eventuell noch ein Update gemacht werden?
  • Ist die Internetverbindung stabil?
  • Funktionieren Kamera, Headset und Mikrophon?

Neben der technischen Komponente sollten Sie außerdem auch Ihre Umgebung stets im Blick haben. Hier kommt es vor allem auf diese Aspekte an:

  • Lichtverhältnisse: Es sollte nie zu dunkel, aber auch nicht unnatürlich hell im Raum sein. Arbeiten Sie am besten mit Tageslicht oder mehreren indirekten Lichtquellen.
  • Hintergrund: Hinter Ihnen hängen gerade die Unterhosen auf dem Wäscheständer? Denkbar schlecht. Kontrollieren Sie vor dem Bewerbungsgespräch, was im Hintergrund sichtbar ist. Eine weiße Wand ist am unverfänglichsten. Alles andere – auch das allseits beliebte Bücherregel – lenkt zu stark von Ihrer Person ab.
  • Lautstärke: Nichts stört ein Bewerbungsgespräch per Skype so sehr wie Lärm. Egal ob die Müllabfuhr auf der Straße oder die Kinder, die im Nachbarzimmer spielen – Geräusche jeder Art sollten beim Jobinterview nach Möglichkeit minimiert werden.

Wie läuft ein Bewerbungsgespräch per Skype ab?

Sie dürfen beruhigt sein: Ein Video-Interview unterscheidet sich nur minimal vom klassischen Bewerbungsgespräch. Nach der Begrüßung (über Fragen wie „Wer reicht wem die Hand?“ „Muss ich aufstehen, wenn ich bereits saß?“ und „Was, wenn er meinen Angstschweiß riecht?“ müssen Sie sich zum Glück keine Gedanken machen) folgt eine kurze Vorstellung von Seiten des Personalers. Manche verlieren außerdem noch ein paar Worte zur Stelle, die besetzt werden soll und fassen die Ausschreibung, auf die Sie sich beworben haben, noch einmal kurz zusammen.

Nachdem auch Sie sich vorgestellt haben, beginnt das klassische Frage-Antwort-Spiel, das Sie vermutlich schon von früheren Bewerbungsgesprächen kennen. Machen Sie sich auch im Fall eines Skype-Interviews auf viele verschiedene Fragen von „Wie sah Ihr bisheriger Werdegang aus?“ über „Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie?“ bis hin zu „Wie würden Sie sich mit nur drei Worten beschreiben?“ gefasst.

Kleine Helfer für großen Erfolg

Abschließend wollen wir Ihnen noch zwei Helferlein ans Herz legen, die Ihre Aussichten auf Erfolg beim Bewerbungsgespräch via Skype durchaus steigern können. Die Rede ist von

  • einem Glas Wasser: schützt Sie vor einem trockenen Mund
  • einem Notizblock: hilft dabei, wichtige Informationen während des Gesprächs festzuhalten

Bildquelle: Mila Supinskaya Glashchenko/Shutterstock