Vorstellungsgespräch: Das richtige Outfit

Glückwunsch! Sie konnten mit Ihren Bewerbungsunterlagen punkten und wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen.  Doch nun stellt sich die altbekannte Frage: Was ziehe ich an? Wir verraten, wie Sie mit Ihrem Outfit beim Vorstellungsgespräch punkten und was Sie unbedingt vermeiden sollten.


Mit oder ohne Krawatte, feine Hose, Jeans oder ein Rock?  Die Wahl der richtigen Kleidung fürs Vorstellungsgespräch ist gar nicht so einfach. Schließlich zählt der erste Eindruck und das Unternehmen konnte sich bisher nur anhand Ihrer Bewerbungsunterlagen ein Bild von Ihnen machen.

Damit Ihnen die Kleiderwahl nicht zum Verhängnis wird, sollten Sie folgende Regeln beachten:

1. Auf den Wohlfühlfaktor kommt es an
Ob klassischer Anzug, schlichtes Kostüm oder doch eine elegante Hose mit Hemd; bei der Kleiderfrage gilt grundsätzlich: Sie müssen sich in Ihrem Outfit wohl fühlen. Nur so können Sie die nötige Authentizität und Selbstsicherheit während des Gesprächs ausstrahlen.

2. Passen Sie Ihr Outfit dem Unternehmen an
In erster Linie orientiert sich Ihre Kleiderwahl an dem Unternehmen bzw. dem Berufsalltag. Sofern Sie sich für eine Position in der Führungsebene, im Finanzbereich oder bei traditionsreichen Unternehmen bewerben, ist ein klassisches Outfit mit Anzug, Hemd und Krawatte ein Muss. Kleine Details wie ein Einstecktuch runden den Look ab. In kreativen Berufen (z.B. Design) sorgt währenddessen ein lässig-elegantes Outfit für die nötige Authentizität. Ein Anzug kann an dieser Stelle durchaus übertrieben wirken.

3. Ein gepflegtes Erscheinungsbild
Kleider machen Leute. Doch neben der passenden Kleiderwahl sollten Sie auch auf ein gepflegtes Erscheinungsbild achten. Der beste Anzug hilf Ihnen nichts, wenn er nicht in einem einwandfreien Zustand ist. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Kleidung sauber und gebügelt ist. Vermeiden Sie außerdem zu enge oder zu weite Kleidungsstücke. Auch wenn Piercings und Tattoos vom Arbeitgeber erlaubt sind, sollten Sie sie während des Vorstellungsgespräches stets verdeckt halten. Man muss ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

4. Weniger ist mehr
Im Vordergrund des Gespräches steht nicht etwa Ihr Aussehen, sondern Ihre Qualifikation. Auf gewagte oder gar schrille Kleidung sollten Sie ebenso verzichten, wie auf zu viel Parfum, Schmuck oder Make-up.


Bildquelle: milosljubicic/Shutterstock