Jobwechsel: 4 Anzeichen, dass Sie kündigen sollten

Wenn Unzufriedenheit im Job zum Dauerzustand wird, sollten Sie die Reißleine ziehen. Wir zeigen Ihnen, welche Anzeichen für einen Jobwechsel sprechen. 


Gut ein Drittel seines Lebens verbringt der Durchschnittsdeutsche an seinem Arbeitsplatz. Umso wichtiger ist, dass der Job Spaß macht und Erfüllung bringt. Doch tatsächlich stellt für viel zu viele das berufliche Dasein eine unbefriedigende Anstellung dar – rund 92 Prozent der Deutschen gehen nicht einmal ihrer Traumberufung nach. Dauerhafte Langeweile, unliebsame Kollegen und eine schlechte Bezahlung kommen noch obendrauf. Doch kündigen und den Job wechseln kommt nur für wenige infrage. Dabei ist es wichtig, die Anzeichen zu erkennen und einen Jobwechsel in Erwägung zu ziehen.

Vier Anzeichen, die für einen Jobwechsel sprechen

1. Keine Aufstiegschancen
Seit Jahren ackern Sie sich ab, stecken all Ihre Energie in den Job, aber die Beförderung bleibt aus? Dies kann zwar vielerlei Gründe haben, doch wenn Ihre Arbeit nicht anerkannt und ausreichend respektiert wird, sollten Sie darüber nachdenken, Ihre Fähigkeiten lieber in einem anderen Unternehmen einzubringen. Arbeiten Sie nicht unter Ihrem Potential.

2. Schlechte Bezahlung
Ebenso wie mit den Aufstiegschancen ist es auch um die Bezahlung gestellt. Das Gehalt hängt (auch) mit der Wertschätzung durch den Arbeitgeber zusammen. Übernehmen Sie also deutlich mehr Verantwortung, als Sie müssten, oder leisten Sie deutlich mehr Überstunden, als im Vertrag festgehalten, sollten Sie sich nicht davor scheuen, dies gegenüber Ihrem Arbeitgeber anzusprechen. Schließlich sollte sich Ihre Leistung auch auf dem Konto widerspiegeln. Und andere Arbeitgeber würden alles dafür geben, solch kompetente und fleißige Mitarbeiter zu haben.

3. Sinn der Arbeit
Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie relevant Ihr Beruf für die Gesellschaft ist? Es gibt Menschen, für die spielt die Relevanz ihrer Arbeit keine große Rolle. Wiederum andere können gar nicht ohne sinnstiftende Tätigkeit. Wenn Sie schon des Öfteren über den Sinn Ihres Jobs nachgedacht haben und sich dabei die Frage gestellt haben „Was mache ich hier eigentlich?„, sollten Sie über einen Jobwechsel nachdenken.

4. Fehlende Motivation
Sie quälen sich täglich zum Job, Ihre Liebe zum Beruf ist irgendwann abhanden gekommen und Motivation im Job ist schon lange ein Fremdwort für Sie? Langeweile kennzeichnet Ihren Arbeitstag und überhaupt erledigen Sie nur noch Aufgaben, die auf jeden Fall sein müssen, damit Sie nicht vom Hof gejagt werden? Der viel zu hohe Arbeitsdruck, die fragwürdige Unternehmenskultur oder auch die fehlende Teamzugehörigkeit stören Sie schon lange? Dann wird es höchste Zeit etwas zu ändern. Arbeit soll schließlich Spaß machen und nicht dazu dienen, dass Sie Ihre besten Jahre am Arbeitsplatz versauern.


Bildquelle: Marcos Mesa Sam Wordley/Shutterstock