Kollegen-Typen: #2 Der Spaßvogel

Er hat immer einen flotten Spruch auf den Lippen und gern die Lacher auf seiner Seite. Der Spaßvogel mischt jedes noch so konservative Büro auf. Nicht immer ist das auch wirklich produktiv.


Vor kurzem haben wir eine kleine Artikel-Serie gestartet, in der wir Ihnen verschiedene Kollegen-Typen vorstellen und Tipps geben, wie Sie mit diesen oftmals sehr speziellen Charakteren am besten umgehen. Den Auftakt machte der Selbstdarsteller. In diesem Beitrag soll es um einen Kollegen-Typ gehen, der ebenfalls sehr gern im Mittelpunkt steht und die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Rede ist vom Spaßvogel, jenem Kollegen, der zum Lachen ganz sicher nicht in den Keller geht.

Die Merkmale des Spaßvogels

Dass der Spaßvogel immer für gute Stimmung im Büro sorgt, ist nicht falsch, aber auch nicht komplett richtig. Ja, dieser Kollegen-Typ kann durchaus stressige Situationen auflockern und uns daran erinnern, nicht immer alles so ernst zu nehmen. Er kann aber auch – und das ist der Haken an diesem Charakter – schlicht und ergreifend nervig sein. Hier ein Witz, über den mal wieder keiner lacht, da ein Streich, der vielleicht zu Schulzeiten komisch war… Spaßvögel im Büro polarisieren und kommen daher nicht bei jedem Mitarbeiter gut an.

Wenn man so will, kann man beim Kollegen-Typ Spaßvogel zwischen zwei Untertypen unterscheiden:

  • Der wirklich witzige Spaßvogel, der eine Bereicherung fürs Büro ist
  • Der nervige Spaßvogel, der den Bogen überspannt

Möchte man den Büro-Spaßvogel umfassend charakterisieren, darf man einen Punkt auf keinen Fall vergessen: Er liebt es nicht nur, selbst Spaß zu machen, sondern lässt sich auch von anderen gern unterhalten. Sie planen einen kleinen Kollegenstreich oder wollen in der Mittagspause eine lustige Anekdote zum Besten geben? Seien Sie sich sicher, dass der Spaßvogel am lautesten lachen wird.

Zu guter Letzt sei noch auf die Arbeitsmoral vom Spaßvogel verwiesen. Diese ist – nun, sagen wir einmal: ausbaufähig. Dieser Kollegen-Typ ist keinesfalls faul. Er ist aber kein Muster-Mitarbeiter, der durch nie endenden Fleiß beim Chef punkten will. Der Spaßvogel erledigt, was er muss und nutzt die Zeit, die übrig bleibt, lieber, um sich eine lustige Aktion zu überlegen, statt die Kollegen zu fragen, ob es noch etwas zu tun gibt. Effizienz und Produktivität sind Begriffe, die er kennt, aber nicht überbewertet. Überhaupt ist die Zeit im Büro etwas, was der Spaßvogel nicht wirklich ernst nimmt. Arbeit muss Spaß machen – und das um jeden Preis.

Der Spaßvogel im Überblick:

  • macht gern Witze
  • spielt gern Streiche
  • mag es, wenn seine Kollegen auch lustig sind
  • kann unter Umständen nervig sein
  • erledigt seine Aufgaben – und nicht mehr
  • mittelmäßige Effektivität und Produktivität
  • will Spaß am Arbeitsplatz haben

Wie gehe ich mit dem Spaßvogel um?

Ganz allgemein kann gesagt werden, dass der Spaßvogel ein ungefährlicher Kollege ist. Er ist vielleicht manchmal anstrengend, aber will seinen Mitmenschen selten etwas Böses. Sie müssen also nicht damit rechnen, dass er Ihre Ideen klaut, Sie beim Chef anschwärzt oder mit den Kollegen über Sie lästert. Trotzdem kann er auch zu einem leidigen Zeitgenossen werden – nämlich immer dann, wenn seine Späße so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, dass niemand mehr zum Arbeiten kommt.

In diesem Fall hilft eigentlich nur eines: Sprechen Sie die Problematik an und weisen Sie höflich darauf hin, dass die Witze und Aktionen vom Spaßvogel zwar den Büroalltag auflockern, aber manchmal zu viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Machen Sie sich darauf gefasst, nach einer solchen „Ansage“ als Spielverderber oder Miesepeter dargestellt zu werden.

Eine Alternative kann es sein, die Energie, die der Spaßvogel in seine Witze und Aktionen steckt, geschickt umzulenken. Das gelingt Ihnen am ehesten, indem Sie ihn stark in neue Projekte einbinden und ganz gezielt um seine Hilfe beten. Auf diese Weise fühlt er sich ernstgenommen (eine Emotion, die vielen Spaßvögeln weitestgehend unbekannt ist) und gebraucht. Ganz wichtig: Die Wertschätzung seiner Arbeit. Nur weil Spaßvögel es lieben, das Büro ordentlich aufzumischen, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass Sie weniger gute oder gar unqualifizierte Mitarbeiter sind. Lassen Sie sich also nie dazu verleiten, die Arbeit oder Vorschläge vom Spaßvogel zu belächeln oder nicht ernst zu nehmen.

Hinweis: Freue Sie sich im dritten Teil unserer Artikel-Serie „Kollegen-Typen“ auf den Perfektionisten.


Bildquelle: Kues/Shutterstock