Neuanfang: Warum es sinnvoll ist, etwas völlig Neues zu erlernen

Wann haben Sie das letzte Mal Neuland betreten und etwas gemacht, was Sie noch nicht konnten? Schon eine Weile her? Verständlich, schließlich ist die eigene Komfortzone ja soooooo wunderbar bequem.

Sich selbst herausfordern, Grenzen überschreiten, den eigenen Horizont erweitern… Was für viele nach der Anmeldung zum Marathon klingt, kann auch im kleineren Rahmen gut funktionieren. Indem Sie etwas Neues erlernen, helfen Sie sich selbst dabei, sich weiterzuentwickeln – auch im beruflichen Kontext. Was das bedeutet das konkret? Wir verraten es Ihnen in diesem Beitrag.

Sie entwickeln einen neuen Ehrgeiz

Hand aufs Herz: Wie oft hindert Sie Ihr innerer Schweinehund daran, etwa zu tun, worauf Sie grundsätzlich Lust haben? Zu anstrengend, zu teuer, zu zeitaufwändig – es gibt zig scheinheilige Ausreden, die uns davon abhalten, die Dinge einfach anzugehen.

Indem Sie Ihre Komfortzone verlassen und etwas völlig Neues, beispielsweise eine Fremdsprache oder eine Sportart, erlernen, sagen Sie dem Schweinehund bewusst den Kampf an. Das Resultat: Unbegrenzter Ehrgeiz, der sich schnell auch auf andere Lebensbereiche ausbreitet. Wenn Sie es einmal geschafft haben, Ihre bisherigen Grenzen zu überschreiten, dann wird es Ihnen immer wieder gelingen. Es ist alles eine Frage des Willens.

Sie werden wieder flexibler

Wer immer nur das tut, was er schon kann und kennt, verfällt früher oder später in einen Trott aus aneinandergereihten Routinen. Sie bewegen sich wie auf Schienen durch Ihren Alltag und lassen sich dabei unzählige Dinge, die links und rechts davon passieren, entgehen.

Wer aus dem Hamsterrad ausbrechen und sich endlich wieder frischen Wind um die Nase wehen lassen möchte, der muss einfach nur die Routinen gegen neue Herausforderungen austauschen. Sobald die Schienen abgebaut wurden, können Sie sich wieder sehr viel flexibler durch Ihr Leben bewegen und auch mal abseits der üblichen Wege wandeln.

Sie haben Spaß

Natürlich ist es immer gut, wenn die Dinge, die man sich vornimmt, auch ein übergeordnetes Ziel verfolgen. Doch ob Sie es glauben oder nicht: Manchmal darf eine Aktivität auch einfach nur Spaß machen. Indem Sie sich einer neuen Aufgabe widmen, verleihen Sie Ihrem Leben automatisch mehr Schwung – und dieser schafft es in der Regel immer, für gute Stimmung zu sorgen.

Sie erhalten frischen Input

Seitdem das Internet allgegenwärtig ist, befindet sich jeder von uns in seiner eigenen Filterblase. Das bedeutet: Wir erhalten vorrangig die Informationen, die uns auch wirklich interessieren. Grundsätzlich eine gute Sache, doch was ist mit all den anderen Dingen? Diese gehen spurlos an uns vorbei. Die Filterblase sorgt für eine stark selektierte Wahrnehmung, die nicht mehr der (vollständigen) Realität entspricht.

Etwas Neues erlernen bedeutet zwangsläufig, aus der eigenen Filterbubble auszubrechen und sich auf die Suche nach frischem Input zu machen. Wer beispielsweise entschließt, mit dem Gärtnern zu beginnen, erhält automatisch neue Informationen. Natürlich handelt es sich hierbei nicht immer um extrem relevanten und lebensverändernden Input, doch findet auf jeden Fall eine Erweiterung des eigenen Horizonts statt.

Sie sind bereit für weitere Herausforderungen

Nicht zuletzt soll auch erwähnt werden, dass eine neu erlangte Fähigkeit oder ein erweiterter Wissensstand extrem motivierend sein können. Getreu dem Motto „Wenn ich das schaffe, schaffe ich auch andere Dinge“ werden Sie viel eher bereit sein, sich anderen Herausforderungen zu stellen und diese auch zu meistern.

Keine Ausreden mehr!

Halten wir fest: Es bringt verschiedene Vorteile mit sich, wenn Sie sich dafür entscheiden, etwas Neues zu erlernen. Doch wie geht man am besten vor, wenn man diese Entscheidung getroffen hat?

Die gute Nachricht: Wissen war noch nie so leicht zugängig wie heutzutage. Im World Wide Web findet man für nahezu alles ein Tutorial, eine Anleitung oder ein (Erfolgs-)Rezept – man muss nur danach suchen und auch bereit sein, etwas Passendes zu finden.

Egal ob Sie mit dem Stricken beginnen oder Ihr eingerostetes Französisch wieder reaktivieren wollen – das Internet ist eine Informationsquelle, die nie versiegt und immer wieder neuen Input zutage fördert. Und das Beste daran: Der Großteil des Wissens, der im WWW zur Verfügung gestellt wird, ist for free! Es gibt also keine Ausreden mehr. Packen Sie es an.

Übrigens: Eine umfassende Übersicht mit den verschiedensten Informationsquellen im Internet finden Sie hier.

Abschließend ein Zitat von Henry Ford, das besonders schön verdeutlicht, warum es so sinnvoll ist, in regelmäßigen Abständen etwas Neues zu erlernen: „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“


Bildquelle: Branislav Nenin/Shutterstock