Übersichtlich und aussagekräftig – Der Lebenslauf

Der Lebenslauf gilt als Visitenkarte eines jeden Bewerbers. Doch worauf muss man bei der Gestaltung achten, welche Informationen gehören in einen Lebenslauf und welche Angaben sollten Sie am besten verschweigen? 


Der Lebenslauf ist das Kernstück Ihrer Bewerbung. Diesem Dokument widmen Personaler bei der Auswahl neuer Mitarbeiter am meisten Aufmerksamkeit. Eine übersichtliche, optisch ansprechende und aussagekräftige Gestaltung ist deshalb von besonderer Bedeutung. Damit sich Ihre eingereichten Unterlagen von der Vielzahl an Bewerbungen abheben, sollten Sie folgende Tipps und Tricks bei der Gestaltung Ihres Lebenslaufes beachten:

AUFBAU

Ob Sie Ihren Lebenslauf nach dem amerikanischen Prinzip – also mit der aktuellen Position beginnend – oder chronologisch verfassen, ist Ihnen überlassen. Er sollte jedoch unbedingt übersichtlich und einheitlich gestaltet sein. Die tabellarische Form, bei der in der linken Spalte die Zeitangaben (Monatsangaben reichen in der Regel aus; 06/2003-06/2006) und in der rechten Spalte die entsprechenden Fakten stehen, wird diesen Anforderungen am ehesten gerecht.

Zudem sollten Sie bei der Darstellung und dem Aufbau Ihres Lebenslaufes folgendes beachten:

  • Der Lebenslauf verzichtet auf eine Anrede oder Grußformel. 
  • Der Lebenslauf sollte idealerweise mit Ort, Datum und einer Unterschrift versehen werden. Achten Sie darauf, dass das Datum stets aktuell und mit dem Datum auf dem Anschreiben identisch ist.
  • Verzichten Sie in Ihrem Lebenslauf auf persönliche Kommentare. Es handelt sich um eine reine Faktensammlung. 
  • Beziehen Sie sich bei den Stichworten zu einzelnen Lebensabschnitten auf die ausgeschriebene Stelle und schaffen Sie somit einen Bezug zwischen dem Unternehmen, der ausgeschriebenen Stelle und Ihrem beruflichen Werdegang. 
  • Eine lückenlose Darstellung des beruflichen Werdegangs und der persönlichen Daten ist Pflicht.
  • Ob Schriftgröße und -art oder die Bewerbungsunterlagen im Querformat – mit einem individuellen Design heben Sie sich von der Masse ab. Dennoch lautet die Devise: Weniger ist mehr. Übertreiben Sie es daher nicht mit Ihrer Kreativität. 
  • Das Wichtigste: Ihr Lebenslauf ist frei von Grammatik- und Rechtschreibfehlern.

INHALT

Inhaltlich gesehen konzentriert sich der Lebenslauf auf vier wesentliche Punkte:

  • Persönliche Daten: Name, Geburtstag und -ort, Anschrift, Familienstand, Staatsangehörigkeit
  • Ausbildung: Schulbildung, evtl. geleisteter Wehr- oder Ersatzdienst, Praktika, Ausbildung
  • Werdegang und Berufserfahrungen: Anfangs- und Enddatum, Arbeitgeber, Position, Ort und Tätigkeit
  • Besondere Qualifikationen: Weiterbildung, (EDV-)Kenntnisse, persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen, Sprachkenntnisse, Zusatzinformationen (z.B. Führerschein, Ehrenämter, Projekte, Publikationen)
  • Während Hobbys einen Zusatz darstellen, die den gewonnenen Eindruck von Ihren Bewerbungsunterlagen unterstützen können, gehören Familieninformationen (Mutter: Hausfrau; Vater: Studienrat), Gehaltsvorstellungen und religiöse und politische Ansichten nicht in einen Lebenslauf.

Bildquelle: Ai825/Shutterstock