Urlaubsplanung 2016 – Brückentage nutzen

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende, da müssen sich viele Arbeitnehmer schon Gedanken über ihre Urlaubsplanung im neuen Jahr machen. 2016 lockt mit vielen Brückentagen, die man geschickt einsetzen kann, um seinen Urlaub auszudehnen. Wir verraten, welche Tage das sind und wie man sie am besten nutzt.


Ob der ausgedehnte Start ins neue Jahr, das verlängerte Wochenende zu Christi Himmelfahrt oder ein Kurzurlaub während des Nationalfeiertages – das Jahr 2016 lockt mit arbeitnehmerfreundlichen Brückentagen. Und so holen Sie das Optimum aus den Brückentagen 2016:

NEUJAHR

Das Jahr 2016 legt gleich gut los: Da der Neujahrstag auf einen Freitag fällt, können wir mit einem verlängerten Wochenende in das neue Jahr starten. Drei Tage frei, ohne dass man auch nur einen Urlaubstag opfern muss. In den Ländern Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt kann man zudem mit zwei weiteren Urlaubstagen die Zeit auf sieben freie Tage ausdehnen. Der Heilig-Drei-Könige-Tag am 6. Januar ist dort ebenfalls ein Feiertag.

Datum: 31.12.2015/ 01.01.2016
Zeitraum: 31.12.2015 – 03.01.2016
Urlaubstage: 0,5
Freie Tage: 4
Bundesland: bundesweit

OSTERN

In diesem Jahr besonders früh feiern wir das Fest zur Auferstehung Jesu Christi – Ostern.
Mit nur vier Tagen vom Urlaubskonto kommt man Ende März/Anfang April auf zehn freie Tage. Und mit lediglich acht Urlaubstagen kann man seine freie Zeit sogar auf 16 Tage verdoppeln.

Datum: 25.03.2016 (Karfreitag) und 28.03.2016 (Ostermontag)
Zeitraum: 19.03.2016 – 03.04.2016
Urlaubstage: 8
Freie Tage: 16
Bundesland: bundesweit

CHRISTI HIMMELFAHRT

Der Tag der Arbeit am 1. Mai gehört zu den wenigen Feiertagen, die 2016 auf ein Wochenende fallen. Doch bereits am Donnerstag, den 5. Mai, können wir uns über einen weiteren bundesweiten, gesetzlichen Feiertag freuen – Christi Himmelfahrt.

Datum: 05.05.2015
Zeitraum: 30.04.2016 – 08.05.2016
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Bundesland: bundesweit

PFINGSTEN

Pfingsten bedeutet drei freie Tage am Stück. Und wer möchte, kann die Pfingst-Woche mit vier Urlaubstagen verlängern und feiert somit neun freie Tage. Mit fünf Urlaubstagen kann man sich sogar ganze zehn Tage eine Auszeit nehmen.

Datum: 15. und 16.05.2016
Zeitraum: 14.05.2016 bis 22.05.2016
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9

ODER

Zeitraum: 07.05.2016 – 16.05.2016
Urlaubstage: 5
Freie Tage: 10
Bundesland: bundesweit

FRONLEICHNAM

In katholisch dominierten Bundesländern wie Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland dürfen sich die Arbeitnehmer auf einen weiteren gesetzlichen Feiertag im Frühjahr freuen: Fronleichnam.

Datum: 26.05.2016
Zeitraum: 21.05.2016 – 29.05.2016
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Bundesland: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland

AUGSBURGER FRIEDENSFEST UND MARIÄ HIMMELFAHRT

Während der Sommermonate Juni, Juli und August sieht es in punkto Brückentagen eher mau aus. Mit einer Ausnahme: Bayern. Mit gleich zwei zusätzlichen Feiertagen, dem Augsburger Friedensfest (8. August) und Mariä Himmelfahrt (15. August), gibt es zehn Tage frei. Allerdings ist der Tag des Augsburger Friedensfestes nur für die Bürger der Stadt Augsburg ein gesetzlicher Feiertag.

Datum: 08.08.2016 bzw. 15.08.2016
Zeitraum: 06.08.2016 – 15.08.2016
Urlaubstage: 5 (für Bürger der Stadt Augsburg: 4)
Freie Tage: 10
Bundesland: Bayern

TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT

Der goldene Herbst lockt mit einem weiteren verlängerten Wochenende am Tag der Deutschen Einheit. Dieser fällt 2016 auf einen Montag. Drei freie Tage ohne das Urlaubskonto zu belasten – perfekt. Mit zusätzlich vier weiteren Urlaubstagen können Sie ganze neun Tage entspannen.

Datum: 03.10.2016
Zeitraum: 01.10.2016 – 09.10.2016
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Bundesland: bundesweit

REFORMATIONSTAG

Ende Oktober dürfen sich die evangelisch geprägten Bundesländer Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und  Thüringen über einen weiteren arbeitsfreien Tag freuen. Der Reformationstag am 31.10.2016 fällt auf einen Montag und verschafft den Arbeitnehmern ein verlängertes Wochenende.

Datum: 31.10.2016
Zeitraum: 29.10.2016 – 06.11.2016
Urlaubstage: 4
Freie Zeit: 9
Bundesland: Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

ALLERHEILIGEN

Was den evangelischen Bundesländern der Reformationstag, ist den katholischen Ländern Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland der Feiertag am 1. November. Allerheiligen fällt 2016 auf einen Dienstag. Mit einem Urlaubstag am Montag, 31. Oktober, profitiert man von vier freien Tagen. Alternativ können Sie mit nur vier Urlaubstagen eine komplette Urlaubswoche freinehmen.

Datum: 01.11.2016
Zeitraum: 29.10.2016 – 06.11.2016
Urlaubstage: 4
Freie Zeit: 9
Bundesland: Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland

BUß- UND BETTAG

War er bis 1994 noch ein bundesweiter Feiertag, ist der Buß- und Bettag heute nur noch im Bundesland Sachsen ein gesetzlicher Feiertag. 2016 wird er am Mittwoch, den 16. November, gefeiert. Mit zwei Tagen Urlaub lässt sich ein langes Wochenende zaubern oder mit vier Tagen eine volle Urlaubswoche einplanen.

Datum: 16.11.2016
Zeitraum: 12.11.2016 – 20.11.2016
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Bundesland: Sachsen

WEIHNACHTEN und SILVESTER/NEUJAHR

Während wir uns zu Beginn des Jahres noch über den arbeitnehmerfreundlichen Start ins neue Jahr freuen durften, sind sowohl die Weihnachtsfeiertage, als auch die Feiertage über den Jahreswechsel für Arbeitnehmer nicht wirklich ideal im Kalender verteilt. Heiligabend und der erste Weihnachtsfeiertag fallen ebenso wie die Neujahrsnacht auf ein Wochenende.

Datum: 24.12.2016 – 26.12.2016 bzw. 31.12.2016 – 01.01.2017
Zeitraum: 24.12.2016 -01.01.2017
Urlaubstage: 4
Freie Tage: 9
Bundesland: bundesweit


Bildquelle: My_inspiration/Shutterstock