Warum ist IT-Sicherheit für Unternehmen wichtig?

Im Zeitalter zunehmender Digitalisierung gewinnt IT-Security immer mehr an Bedeutung. Doch warum ist IT-Sicherheit für Unternehmen so wichtig?


Für den Erfolg eines Unternehmens sind nicht nur wettbewerbsfähige Produkte und Dienstleistungen notwendig. Die Nutzung moderner IT zur Bewältigung von betriebswirtschaftlichen, logistischen und technischen Geschäftsprozessen sowie der Anschluss an das Internet sind heute ebenso unabdingbare Erfordernisse, um im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können. Digitalisierung und Vernetzung bergen jedoch auch neue Gefahren, die Unternehmen in ihrem Risikomanagement berücksichtigen müssen. Eine gut organisierte Informationssicherheit vermindert die Anzahl der Schwachstellen, verringert die verbleibenden Risiken und begrenzt dadurch potentielle Schäden für das Unternehmen.

Die Organisation der Informationssicherheit liegt in der Verantwortung der Geschäftsleitung

Die personen- und zielgerichtete Organisation der Informationssicherheit eines Unternehmens liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung. Richtlinien und Anweisungen sind in schriftlicher Form zu dokumentieren. Eine schriftliche Vertraulichkeitserklärung sollte von allen Mitarbeitern (internen und externen) unterschrieben werden. Alle Mitarbeiter sind regelmäßig über Maßnahmen zur Informationssicherheit zu informieren. Für die Verwendung mobiler Geräte ist eine Richtlinie zu erarbeiten, falls nicht vorhanden.

Fazit für die Geschäftsführung

  • Priorisieren der Maßnahmen nach Risiko und Anpassung der Geschäftstätigkeiten – Prävention ist erforderlich
  • Angemessenheit und Akzeptanz der Maßnahmen sind wesentliche Erfolgsfaktoren – Sicherheitsvorfälle sind normal
  • Erkennung und Notfall-Prozesse müssen Routine werden – Ohne Richtlinien keine Durchsetzbarkeit
  • Leitlinien und weitere Regelungen müssen beschlossen und aktiv bekannt gemacht werden – Mitarbeiter im Mittelpunkt
  • Die beste Verteidigung sind aktive Mitarbeiter – investieren Sie in Motivation („Awareness“) und Kompetenz („Training“) – Technik muss beherrscht werden
  • Bewusste, geregelte Nutzung der Möglichkeiten der Digitalisierung – Die Digitalisierung bringt Chancen, aber auch Risiken
  • Bewusster Umgang mit den IT-Sicherheits-Risiken ist notwendig – Die Risiken liegen im Business
  • Die IT kann unterstützen, aber nicht die Verantwortung übernehmen

Bildquelle: Sergey Nivens/Shutterstock